Farbphilosophien (Farben)

Farbphilosophien (Farben)

Zahlenphilosophien

Geburtstags Philosophien

Farbwirkung und Symbolik Silber
Silber ist eine anpassungsfähige Farbe. Sie kann mit vielen Farben kombiniert werden. Sie ist die Farbe, die Lethargie bekämpft und mit Perle, Mond und Weiblichkeit in Verbindung gebracht wird. Im Volksmund wird dem Reden Silber zu geordnet.

Farbwirkung und Symbolik Gold
Gold ist die Farbe der universellen Liebe, während Rot die Farbe der persönlichen Liebe ist. Gold ist im Volksmund die Farbe des vollkommenen Edelseins und wird mit Schweigen (Stille) in Verbindung gebracht. Gold und die Sonne werden in vielen Kulturen auf eine Ebene gestellt und daher steht es für das Größte, das Ideale an sich. Pracht, Reichtum und Wohlstand ordnet man dem Gold ebenso zu. So wie das Silber dem Weiblichen zugeordnet wird so wird das Gold als Gegenpol dem Männlichen zugeordnet.

Farbwirkung und Symbolik Rot
Rot in den leuchtenden Tönen, wie Kreßrot, Knallrot oder Feuerrot sind Rottöne, die das Lebhafte, Aktive und Temperamentvolle in sich tragen wie keine andere Farbe. Rot ist „stärkste, auffallendste und lockendste“ Farbe, voller Sturm und Drang, voller Kraft und Leidenschaft. Vom Beleben bis Aufregen, vom Anregen bis Beunruhigen kann ihr Einfluss gehen. Wo es um Lebensfreude oder jugendlicher Ausgelassenheit, um ein fröhliches Beisammensein oder den Stolz auf einen Sieg geht, ist Rot durchaus angebracht. Mit anderen Farben kombiniert wirkt es steht’s als belebendes Element in der Farbharmonie.

Farbwirkung und Symbolik Orange
Orange ist aus Gelb und Rot gemischt. So enthält es auch vom Wesen beider Farben etwas: etwas vom „Lebendig Drängenden“ des Rot und etwas vom „Verschwebend – sich Hingebenden“ des Gelb. Orange ist eine Farbe der Mitteilsamkeit und Gemütswärme, eines wohlsituierten Lebens, einer Stabilität zwischen Verlangen und Geben. Sie ist Ausdruck des Gereiften, der Sonnenkraft, nicht des Sonnenlichts. Es wirkt lebhaft aber nicht laut, wirkt kraftvoll aber nicht massiv, wirkt warm aber nicht feurig.

Farbwirkung und Symbolik Gelb
Das reine Gelb hat etwas Lichtes, Leichtes, Strahlendes und Weites. Eben weil es strahlt, scheint es seine eigenen Formen zu erweitern. Das Strahlen des Gelbs deutet auf Weltoffenheit, Interessiertheit, Erwartung und Erlebnisbereitschaft hin

Farbwirkung und Symbolik Goldgelb
Die optische Erscheinung des Goldgelbs ist strahlend warmes Licht leuchten sonnig und auffallend. Es wirkt erwärmend, erheiternd, belebend und freundlich stimmend. Sie bedeutet: Sonnenkraft, Heiterkeit, Glück, Fruchtbarkeit und Reichtum.

Farbwirkung und Symbolik Purpurrot
Purpurrot oder Rosenrot ist ein Rot mit ein wenig Blaumischung, dadurch wirkt es nicht mehr so lodernd, sondern ruhiger, würdiger. Es ist deshalb so recht die Farbe der Repräsentation. Purpurrot wirkt lebendig aber nicht lebhaft. Als Farbe des Blutes ist sie die Farbe des Menschentums, seines Schaffens, in allem Ernst und voller Würde. Welch wunderbare Fülle liegt in dieser Farbe! Purpur ist ausgesprochen auffallend. Es wird daher auch mit Pomp, Zeremonie und Feierlichkeit in Verbindung gebracht. Bobst sieht in der Farbe Purpur den Samenkern aller Impulse des Lebens: die Farbe der sich öffnenden Blüte, der erste Anbruch der Morgenröte und die letzten Strahlen der untergehenden Sonne. Nach seiner Auffassung kann dies Farbe den Menschen in Ekstase versetzen. Doch wie verändert das Rot – jedes Rot – seinen Charakter, wenn es mit Weiß gemischt wird.

Farbwirkung und Symbolik Rosa
Rosa enthält die feineren Qualitäten von Rot. Wo ist die Vitalität des Rot, wo das Lodernde des Feuers oder die Pracht des schweren Purpurs? Wie zart, schwach, duftig und schüchtern kann ein Rosa wirken? So ist verständlich, dass Rosa als mädchenhaft empfunden wird. Rosa gibt es in vielen Abstufungen zwischen Rot und Weiß. Überall dort wo das reine Rot als zu aufdringlich empfunden werden kann, sollte man – wenn überhaupt zu rötlichen Farben – zum Rosa greifen. Rosa symbolisiert Liebe und Zuneigung ohne Leidenschaft, so wie das Besondere liebend.

Farbwirkung und Symbolik Blau
Die Farbe Blau ist voller Klarheit, ein stilles Leuchten, zurückhaltend und ohne Wärme. Von ihm geht ein Hauch schattiger Frische aus. Im hellen Blau liegt schwebende Ferne ( Himmelsweite) etwas von der Weite des Unbekannten. Im Ultramarinblau ist mehr Dichte, Nähe und Greifbares. Blau erfrischt und beruhigt, ohne aufhellendes Gelb oder belebendes Rot kann es auch düster und herb wirken. Blau ist eine passive Farbe, die durch die wärmende Kraft des komplementären Oranges erst richtig zum Leben erweckt wird. Das das Blau als Symbolfarbe für Freiheit und Treue angesehen wird, hängt damit zusammen, das man in ihr die Farbe des Geistes (Intellekt) sieht. Mit der Entwicklung des Geistes, des bewussten Denkens wird der Mensch selbstständig und gelangt zu einer Entscheidungsfreiheit. Davon wird jede Art von Freisein abgeleitet: Frei von Pflichten – „Blauer Montag“, frei von Hemmungen – „Blausein“, frei von einem bestimmten Ziel – „Fahrt ins Blaue“, frei geboren . „Blaues Blut“ (nach früheren Sozialstrukturen), sich frei für etwas entscheiden und dem dann auch die Treue halten.

Farbwirkung und Symbolik Weiß
Weiß ist die Farbe der Reinigung, der Klarheit. Auch Unschuld, Naivität und Unfassbarkeit wird dem Weiß zugeordnet. Diese Farbe (die im Sinne der Farbenlehre keine Farbe ist sondern Licht) Symbolisiert Jugend und Frische. Sie ist auch Sinnbild des Geistigen – Bild des Überirdischen, des Engelhaften, Elfenhaften und der Verklärung. Weiß ist in vielen Kulturen auch die Farbe des Todes – eines Todes der nicht als ein Auslöschen, sondern als ein Auflösen ins Geistige verstanden wird. In Verbindung mit anderen Farben bringt es Helligkeit und Licht in die Farbkombinationen. Es bereichert das Farbspiel ohne es Bunt zu machen.

Farbwirkung und Symbolik Grün
Grün ist in Verbindung mit Blumen eine organische Selbstverständlichkeit. Das Blatt, auch das Blattgrün gehört einfach zur Blüte, sie soll lebendig wirken. Die Charakteristik der Farbe Grün ist LEBEN. Wo Licht ist, ist Leben möglich und wo sich Grün zeigt, ist Hoffnung auf Leben. Darum symbolisiert die Farbe Grün ebenso die Hoffnung. Grün entsteht aus den Grundfarben Gelb und Blau, steht also zwischen Licht (Gelb) und Finsternis (zu Blau überleitend - Dämmerung). Wie in aller Stille das Grün im Blatt Leben erzeugt, so wirkt auch das Grün still, aber lebendig. Grün ist die Farbe der Materie, unkompliziert, ohne Gefühlsbetonung oder besinnliche Zurückgezogenheit. Enthält es mehr Gelbanteile, wie im Maigrün wirkt es leichter, sonniger und jugendlicher.

Farbwirkung und Symbolik Braun
Zum Grün gehört ebenso die Farbe Braun, auch diese wird der Materie zugeordnet. Braun entsteht aus den Grundfarben Rot und Blau, aus Aktivität und Passivität. Das Prinzip der Polarität ist hier sichtbar. Braun kann schwer, massiv, zäh wirken. Braun wird mit der Erde assoziiert. Wirkt daher in sich beruhigend, festigend und materialisieren. Eine gewisse Beständigkeit und Beharrlichkeit vermittelt das warme Braun. Die Realität findet in der Materie „Holz“ (ist gleich Braun) eine Möglichkeit sich zu zeigen.




Wenn Sie mehr Informationen über die Bedeutung der Farben erfahren möchten, stehen Ihnen oben weitere interessante Informationen zur Verfügung.

Ihr kompetenter Partner für "blumige" Fragen

nach oben